Tag: Krankenkasse



3 Jun 14

Seit geraumer Zeit zahlt die Grundversicherung nur noch bis zum 18 Lebensjahr einen Kostenbeitrag an eine Sehhilfe. Die meisten Versicherungen bieten jedoch über die sog. Zusatzversicherung nach wie vor einen Zustupf an. Was zahlt welche Krankenkassen-Zusatzversicherung an meine Brille? Wir haben hier einen Überblick für Sie: ASSURA: Complementa Extra: CHF 100 pro Jahr, max. CHF 500/5 Jahre (nur Gläser) Complementa Maxi: CHF 100 pro Jahr, max. CHF 500/5 Jahre (nur Gläser) Natura: CHF 100 alle 3 Jahre (Rahmen + Gläser) ATUPRI: Mivita Reala: 50%, max. CHF 300 pro Jahr (Rahmen + Gläser) Extensa: 50%, max. CHF 400 pro Jahr (Rahmen
» ...weiter lesen


Kategorie: Ihre Fragen

Trackback Uri






19 Jun 12

Soeben hat der Bundesrat eine Änderung der MiGel-Liste (KVG-Beiträge) publiziert: Ab 1. Juli 2012 werden aus der obligatorischen Krankenversicherung wieder jährlich maximal CHF 180 an Kinderbrillen bzw. Kontaktlinsen vergütet. Limitation: Jährlich einmal ist ein Arztrezept notwendig. Eventuelle unterjährige Folgeanpassungen können durch einen Augenoptiker erfolgen, wobei aber der Maximalbetrag von CHF 180/Jahr bestehen bleibt. Diese Regelung ist vorerst bis Ende 2013


Kategorie: Ausgesprochen!

Trackback Uri






2 Dez 11

Seit diesem Jahr zahlt die Grundversicherung in der Schweiz keinen Rappen mehr an Brille oder Kontaktlinsen! Es ist ja nicht so, dass die CHF 180.- alle fünf Jahre wirklich ein großer Zustupf gewesen wären…dennoch war es gespartes Geld! Die Optikerwelt schien Monate über Monate kein anderes Thema zu kennen. Jedem Kunde musste dieser schwere Schlag mitgeteilt werden und sei es mit der letzten Aktion “Wir schenken Ihnen die 180.-”. Dabei wurde eine, für den durchschnitts Konsumenten, wichtige Info völlig weggelassen: Haben Sie eine Zusatsversicherung? Sind Sie habprivat oder privat versichert? Haben Sie bis jetzt alle zwei Jahre einen Betrag an
» ...weiter lesen


Kategorie: Ratgeber

Trackback Uri






9 Dez 10

Rund 55% der Schweizer Bevölkerung benötigt eine Sehhilfe aufgrund der individuellen Fehlsichtigkeit! Dies scheint den Bundesrat jedoch nicht weiter zu interessieren! Denn Anfang Dezember 2010 verabschiedete er kurzerhand die neue Gesetzesgrundlage, dass per 1.1.2011 sämtliche Pflichtleistungen der Krankenkassen gegenüber optischen Sehhilfen (Brillen und Kontaktlinsen) gestrichen werden! Was für ein Weihnachtsgeschenk und was für eine Aussage gegenüber Personen, die gerade in der heutigen, virtuellen Welt auf eine Sehhilfe angewiesen sind!? Wie es Ihre Krankenkasse mit Ihrem individuellen Versicherungstyp ab Dato handhapt, können und müssen Sie selber abklären. Es ist ja nicht so, dass die rund 180.- CHF alle 5 Jahre, welche
» ...weiter lesen


Kategorie: Ausgesprochen!

Trackback Uri