29 Mrz 11

Vorsicht Kostenfallen:

Immer mal wieder wird uns geklagt und berichtet, dass man bei verschiedenen Shops in die unterschiedlichsten Kostenfallen getapt ist! Meist verstecken sie sich bei den Portokosten oder der Mehrwertsteuer (seit der MwSt-Erhöhung auf 8% noch mehr)! Hier also die wichtigsten Hinweise für den Kunden, bevor man eine Bestellung in einem fremden Shop tätigt:

All zu oft wird in Online-Shops damit geworben, ab einer bestimmten Einkaufsmenge Portofrei den Versand für den Kunden abzuwickeln. Klar dürfte sein, dass jeder Shopinhaber dazu “verpflichtet” ist, zu schauen, dass trotz dieses Angebotes der Endgewinn stimmt und nicht am Schluss drauf gelegt werden muss – jeder will verdienen, die einen machen es transparent, die anderen durch verschleierte Zusatzkosten oder Aufpreise.
So werden bis zum versandkostenfreien Lieferbetrag meist nicht die reinen Portokosten verrechnet, sondern sogenannte pauschale Versandkosten. Versandkosten sind dabei ein nützliches Schlagwort, beinhalten Sie doch nicht nur -wie oft gemeint- die Portokosten, sondern auch die Verpackungskosten, den administrativen Zeitaufwand, die Kosten für den Weg um die Lieferung zum Zusteller zu bringen usw.

So lässt sich jedes Mehr an Versandkosten jederzeit erklären und man kann gut einen Versandkosten-Aufschlag von CHF 1.- bis 2.- rechtfertigen! Das heisst nichts anderes, als dass jeder Kunde, der das Preislimit für Versandkostenfreie-Lieferung nicht erreicht, auch die Versandkosten der anderen Kunden mit bezahlt! Oder die ach so grosszügig erlassenen Versandkosten werden schlicht auf die Preise der Pordukte gehoben – hie und da ein Fränkchen mehr und die Versandkosten sind von den Kunden bezahlt, ohne dass Sie es gross merken, Hauptsache man kann anbieten; ” wir liefern ab Betrag X natürlich Versandkostenfrei!”

Noch dreister ist die oftmals versteckte Mehrwertsteuer-”Falle”:

Jeder Shopbesitzer kann frei wählen ob er seine Preise inkl. Mehrwertsteuer oder EXKL. Mehrwertsteuer auszeichnet. Der Entscheid muss für alle Artikel im Shop gültig sein. Bei uns in der Schweiz ist es jedoch gang und gäbe, dass die Preise inkl. der Mehrwertsteuer ausgezeichnet werden, dies erwartet somit auch jeder Kunde – genau hier liegt oftmals das Problem für die Kunden, wenn ein Shop seine Preise ohne Mehrwertsteuer angibt… Denn oft wird gerade im Internet, wo schnelle Preisvergleiche kein Problem sind, nicht auf dieses Detail geachtet und die Mehrkosten erst bei der Bestellabgabe im betreffenden Shop bemerkt! …oder noch später!

Hier lohnt sich das genaue Hinschauen, ist es je nach Preis des Artikels doch mehr oder weniger Geld, dass man bei einer Mehrwertsteuer von fast 8% hinzurechnen muss! Gerade bei Artikeln über CHF 100.- sind es so schnell CHF 10.- bis CHF XXX an Mehrkosten!

So selten wir hier auch Werbung machen, so soll dennoch auch mal gelobt sein – wie an diesem Beispiel:
swiss-kontaktlinsen.ch bietet Ihren Kunden absolute Transparenz. Alle Preise sind ganz klar mit “inkl. Mehrwertsteuer” gekennzeichnet. Es wird nichts suggeriert, und man ist nicht gezwungen im Kopf nochmals zum Vergleich der Preise 8% aufzuschalgen -> EIN gültiger Preis auf den ERSTEN Blick -> so soll es sein!
Das Selbe gilt für die Versandkosten. Es werden die reinen Portokosten der Schweizer-Post (Economy bis 2kg CHF 7.-) berechnet. Kein Aufschlag auf den Preisen, Verpackung und Zeitaufwand ist Service für Sie und sollte einmal z.B eine einzellne Kontaktlinse benötigt werden, so dieser Shop Ihnen diese Kontaktlinse sogar kostenlos zu – darum bietet er KEINE teuren Einzell-Kontaktlinsen an! Schlicht -> Übersichtlich -> Einfach -> Günstig -> Gut -> swiss-kontaktlinsen.ch!


Kategorie: Ausgesprochen!

Trackback Uri



Hinterlasse einen Kommentar

*